Teufelsaustreibung.



Alles begann heute morgen im Religionsunterricht. Wir sprachen unscheinbar über Satanisten und die rechte Szene. Alles war okay. Doch wie wird ein Satanist wieder zu einem "normalen" Mensch, zu einem Ungläubigen oder Himmelsgläubigen ?! Teufelsaustreibung - Exorzismus. Das Thema beschäfigt mich nun seit heute morgen. Wir haben im Unterricht Galileo Mystery über dieses Thema uns angesehen und haben die Geschichte von Annelise Michel (Emely Ross) gekennengelernt. Ich sah Bilder von ihr, in ihrem kranken Zustand - verzehrtes Gesicht, schreiend, Augenringe, Zähne abgebrochen, gefesselt an ihrem Bett. Das Bild von ihr werde ich nicht mehr los. Zu wissen ist, dass ich von Grund auf eine ängstliche und sehr sehr schreckhafte Person bin und ne vielfältige Fantasie habe. Besonders bei "negativen" und bösen Themen fängt meine Fantasie und mein Kopf an, durch zu drehen. Heute morgen, in sicherer Umgebung, also im Klassenzimmer bei meinen Mitschülern war noch alles relativ okay. Ich hatte zwar ein wenig Angst, als wir uns Tonaufnahmen während eines Exorzimus von ihr anhörten, aber ich hatte sogar den Gedanken, mir Bücher aus der Bibliothek zu besorgen. Ich war wirklich am Thema interessiert, bis mir jetzt gerade hier Zuhause bewusst geworden ist, dass es mich nur weiter beängstigen würde und ich anscheinend keine ruhige Minute schlafen kann. Ich habe mir vor einer Stunde aus Interesse nochmal ein Video über sie angeschaut und es war der purer Horror. Die Stimme, ihr Gesicht, alles einfach. Allgemein habe ich oft Angst vor Unmenschlichen Sachen. Ich habe Angst, dass auf Bildern, Fotos oder im TV plötzlich unmenschliche oder verzehrte Gesichter auftauchen, das ich verfolgt werde, im Dunkel/nachts irgendwer Fremdes in meiner Nähe ist, und und und. Ein alltägliches Beispiel ist auch, dass wenn ich abends die Treppe von PC-Keller hochgehe, muss ich unten schon die ganzen Lichter ausmachen. Das heißt, ich geh einen dunklen Keller hinauf. Und diese Treppe gehe ich nicht hinauf sondern ich renne. Ich habe Angst, dass meine Mona Lisa in meinem Zimmer die Augen verdreht und jemand auf dem Dachboden ist. Ich hoffe, ich kann heute abend in Ruhe schlafen und bekomme keine Albträume. Am liebsten würde ich heute nicht alleine schlafen. Hm.

 

2.9.09 16:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Layout by the vision & Yvi
Gratis bloggen bei
myblog.de